Fehlzeiten des 20. Jahrhunderts. Narrative Substitute bei HERTA MÜLLER und BIRGIT WEYHE

Autor/innen

  • Gudrun Heidemann Universität Łódź

DOI:

https://doi.org/10.18778/2196-8403.2020.04

Schlagworte:

HERTA MÜLLER, BIRGIT WEYHE, Comic, Nachgeneration, Familiengeschichte, Tabus

Abstract

Mit zunehmendem Abstand zum 20. Jahrhundert geraten gerade Zeitlücken in den erzählerischen Fokus und werden als solche thematisiert. Exemplarisch wird an HERTA MÜLLERS Roman Atemschaukel und dessen Entstehung gezeigt, wie Leerstellen im Familiengedächtnis später durch Notizen von und Gespräche mit Oskar Pastior, der wie MÜLLERS Mutter sowjetischer Lagerhäftling war, gefüllt werden. Dies ermöglichte der Autorin, das heimische Lagerzeittabu literarisch ‚stellvertretend‘ durch den fiktiven Schreiber Leo Auberg zu kompensieren. BIRGIT WEYHE hingegen füllt in ihrem Comic Im Himmel ist Jahrmarkt die Fehlzeiten ihrer Familiengeschichte vor allem durch verbal-piktorale Erfindungen, welche gleich zu Beginn des Comics expliziert werden. Darin werden dann Zeitlücken ab dem Beginn des 20. Jahrhunderts derart visualisiert und verbalisiert, dass die Zuverlässigkeit der Narration stets ambivalent bleibt. Der Vergleich beider Werke zeigt Unterschiede wie Ähnlichkeiten im literarischen Umgang mit Fehlzeiten im Familiengedächtnis, aus denen in beiden Fällen ein narratives Substitut hervorgeht.

Autor/innen-Biografie

Gudrun Heidemann, Universität Łódź

Dr. phil. habil. – Professorin am Institut für Germanistik der Universität Łódź. Studium der Literaturwissenschaft, Slavistik und Philosophie in Bielefeld, Promotionsstipendiatin des Landes NRW, DAAD und der DFG in Bochum und Bielefeld; ebenda Dissertation über russische Exilprosa der 1920er Jahre (Bielefeld 2005), 2016 Habilitation an der Otto-Friedrich-Universität Bamberg mit der Studie Sehsüchte. Fotografische Rekurse in Literatur und Film (Paderborn 2017). Komparatistische Publikationen zur Gegenwartsliteratur und zur Wechselwirkung von Literatur und Medien. Zuletzt erschienen: #Engagement. Literarische Potentiale nach den Wenden. 2 Bände. Hrsg. mit JOANNA JABŁKOWSKA, ELŻBIETA TOMASI-KAPRAL. Berlin u.a. 2019f.; Eingeblendete NS-Opfernarrative: Generationsübergreifende Latenz-Effekte in Literatur (Rymkiewicz, Wodin) und Comic (Hoven). In: EVA BINDER ET AL. (eds.): Opfernarrative in transnationalen Kontexten. Berlin 2020, S. 21-48; „Treten, Schritte, Sehen: klack, ein Foto!: Gegenwart eingefroren.“ Arkadien (sex)touristisch reloaded in Rolf Dieter Brinkmanns Rom, Blicke. In: JOANNA JABŁKOWSKA, KAROLINA SIDOWSKA (eds.): Et in Arcadia ego. Rom als deutscher Erinnerungsort. Berlin 2020, S. 177-195.

Literaturhinweise

BRAUN, MICHAEL (2011): Die Erfindung der Erinnerung: Herta Müllers Atemschaukel. In: Gegenwartsliteratur 10:33-53.
Google Scholar

EISNER, WILL (2008): Comics and Sequential Art: Principles and Practices from the Legendary Cartoonist. New York.
Google Scholar

EKE, NORBERT OTTO (2011): „Gelber Mais, keine Zeit“. Herta Müllers Nach-Schrift Atemschaukel. Roman. In: Gegenwartsliteratur 10:54-74.
Google Scholar

DIEKMANN, STEFANIE / KHURANA, THOMAS (2007): Latenz. Eine Einleitung. In: DIES. (eds.): Latenz. 40 Annäherungen an einen Begriff. Berlin, 9-13.
Google Scholar

GILLIS, JOHN R. (1997): Mythos Familie. Auf der Suche nach der eigenen Lebensform. Aus dem Amerikan. von Sonja Hauser. Weinheim.
Google Scholar

GISBERTZ, ANNA-KATHARINA / OSTHEIMER, MICHAEL (eds.) (2017): Geschichte – Latenz – Zukunft. Zur narrativen Modellierung von Zeit in der Gegenwartsliteratur. Hannover.
Google Scholar

HALBWACHS, MAURICE (1985): Das kollektive Gedächtnis. Aus dem Französischen von Holde Lhoest-Offermann. Frankfurt a.M.
Google Scholar

JUREIT, ULRIKE (2015): Transgenerationalität. Bemerkungen zu einem Mechanismus der kulturellen Weitergabe. In: MEY, GÜNTER (ed.): Von Generation zu Generation. Sozial- und kulturwissenschaftliche Analysen zu Transgenerationalität. Gießen, 245-254.
Google Scholar

KLINGENBÖCK, URSULA (2014): Lebens-Bilder. Überlegungen zum biographischen Narrativ bei Birgit Weyhe. In: HOCHREITER, SUSANNE / KLINGENBÖCK, URSULA (eds.): Bild ist Text ist Bild – Narration und Ästhetik in der Graphic Novel. Bielefeld, 121-148.
Google Scholar

MÜLLER, HERTA (2009): Atemschaukel. München.
Google Scholar

MÜLLER, HERTA (2010): Ich glaube nicht an die Sprache. Herta Müller im Gespräch mit Renata Schmidtkunz. Klagenfurt.
Google Scholar

MÜLLER, HERTA (2014): Mein Vaterland war ein Apfelkern. München.
Google Scholar

OGRODNIK, JULIA (2018): Musik im Werk Herta Müllers. Exemplarische Analysen zu „Atemschaukel“, den Romanen, Erzählungen und Collagen. Berlin / Bern / Wien.
Google Scholar

PETTS, LEONARD (1983): The story of "Nipper" and the "His Master's Voice" picture painted by Francis Barraud. Bournemouth.
Google Scholar

PRAK-DERRINGTON, EMANUELLE (2013): Sprachmagie und Sprachgrenzen. Zu Wort- und Satzwiederholungen in Herta Müllers Atemschaukel. In: MAHRDT, HELGARD / LÆGREID, SISSEL (eds.): Dichtung und Diktatur. Die Schriftstellerin Herta Müller. Würzburg, 133-147.
Google Scholar

ROSA, HARTMUT (2005): Beschleunigung. Die Veränderung der Zeitstrukturen in der Moderne. Frankfurt a.M.
Google Scholar

ROSA, HARTMUT (2012): Weltbeziehungen im Zeitalter der Beschleunigung. Umrisse einer neuen Gesellschaftskritik. Frankfurt a.M.
Google Scholar

SCHULTE, SANNA (2015): Bilder der Erinnerung. Über Trauma und Erinnerung in der literarischen Konzeption von Herta Müllers „Reisende auf einem Bein“ und „Atemschaukel“. Würzburg.
Google Scholar

ULLMANN, KATRIN (2016): Familiale (Erinnerungs-)Objekte. Doing Family in zeitgenössischen Graphic Novels: Line Hovens Liebe schaut weg und Birgit Weyhes Im Himmel ist Jahrmarkt. In: CLOSURE #3. http://www.closure.uni-kiel.de/closure3/ullmann (17.02.2020).
Google Scholar

WEYHE, BIRGIT (2013): Im Himmel ist Jahrmarkt. Berlin.
Google Scholar

WEYHE, BIRGIT (2016): Im Himmel ist Jahrmarkt. Berlin.
Google Scholar

WEYHE, BIRGIT (o.J.): https://birgit-weyhe.de/ (20.03.2020).
Google Scholar

##submission.downloads##

Veröffentlicht

2020-12-30

Zitationsvorschlag

Heidemann, G. (2020). Fehlzeiten des 20. Jahrhunderts. Narrative Substitute bei HERTA MÜLLER und BIRGIT WEYHE. Convivium. Germanistisches Jahrbuch Polen, 73-90. https://doi.org/10.18778/2196-8403.2020.04

Ausgabe

Rubrik

Articles

Am häufigsten gelesenen Artikel dieser/dieses Autor/in